Blog

Sie möchten meinen Newsletter per Email erhalten? Kontakt

Administration

Atom

2019-03-02

März-Brief

März… die Zahl 3 steht für Aktivität, Spontanität, Kommunikation und das “Tun”… Kennt Ihr einen März-Geborenen? Man sagt ihnen Eigenschaften wie Quirligkeit, Charme und eine extrem schnelle Auffassungsgabe nach. Es handelt sich in der Regel um energiegeladene Menschen, die mit Routine eher weniger am Hut und möglicherweise einen Hang zu innerem Stress haben.

Und da sind wir wieder bei dem Wort, das uns rauf und runter begegnet: Stress. Wir dürfen ihn ruhig auch mal von der lichtvollen Seite sehen… Ein gutes Maß schadet nicht; und wenn wir das, was es zu tun und zu bewältigen gilt, mit Freude angehen, dann bringt dies unseren Kreislauf und unseren Stoffwechsel auf Trab.

Das passt gut zur Fastenzeit… Wenn wir uns innerlich reinigen/ uns entschlacken wollen, tut ein bisschen Dampf in unserem System gut; denn so bewältigt der Körper das Entgiften und Ausscheiden leichter!

Womit ich grad besonders gute Erfahrung mache:

- Chlorella-Alge hilft u.a., Belastungen (wie Schwermetalle) auszuleiten - Darm, Leber und Gehirn danken!

- Dunkelrote Muttersäfte (Direktsaft aus z.B. Holunder, Blaubeere…) sind eine Wohltat für Gehirn, Herz und Blut.

- Selen hilft beim Abtransport von Giftstoffen und ist wichtig für unsere Drüsen und das Nervensystem.

- Heißes Ingwer-Wasser kennt Ihr bestimmt auch; es hilft beim Abnehmen und killt Bakterien und Viren!

Und selbstverständlich gilt besonders, unseren geistig-seelischen Aspekt zu pflegen:

- Eine kurze Morgenmeditation (meine ist von Eckhart Tolle/ Youtube) tut sehr gut und wirkt zentrierend.

- Krafttraining ist nicht nur Muskelarbeit, sondern stärkt darüber hinaus eine gute innere Haltung.

- Sollten uns schwere Informationen runterziehen: Zeit nehmen für visionäre Gedanken… Das bewusste Fühlen herzlich-freudvoller Dinge wirkt sehr nährend aufs Energiefeld sowie auf das Kollektiv! (”Freude, schöner Götterfunke… Deine Zauber binden wieder, was die Mode streng geteilt…” - aus Schillers wunderschöner Ode an die Freude)

- Eine gute Verbindung zu Mutter Erde gibt Halt: Schenken wir ihr - betankt mit unserer Dankbarkeit - einen Heilstein, indem man ihn in ein Gewässer gibt. Das ist ein wunderschönes Ritual… Wer eine kleine Bergkristallspitze dafür braucht - ich schenke Euch gerne eine! (…einfach bei mir melden).

- Leicht rutschen wir ab und denken über Dinge nach, die wir nicht wollen… Wer sich dabei erwischt: einfach mal den Schalter umlegen und daran denken, was man will… Gedanken sind schöpferisch!

Ich bedanke mich für das Lesen und auch für das Weiterleiten und Empfehlen an Menschen, die Unterstützung suchen

- in Krisen: Was will mir die Seele sagen, was darf sich verändern?
- bei Krankheit: Zur Stärkung der Selbstheilungskräfte
- zur Persönlichkeitsentwicklung: Wie ticke ich und was brauche ich?
- zur Bewusstseinsbildung: Erwacht die Menschheit, und was ist zu tun?

______________________________

  “…Wohl zögert auch das alte Herz
       und atmet noch nicht frei;
es bangt und sorgt: Es ist erst März,
      und März ist noch nicht Mai.

 O schüttle ab den schweren Traum
        und die lange Winterruh:
    Es wagt es der alte Apfelbaum,
         Herze, wag’s auch du.”

(aus “Frühling” von Theodor Fontane)

_______________________________

Von Herzen liebe Grüße und einen schönen Frühlingsbeginn am 20. März!

Karin

www.spirit-probst.de

© Copyright 2019 – Der Text ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Übernahme, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Das Weiterleiten des ungekürzten und unveränderten Textes ist unter Angabe der Quelle erlaubt. Karin Probst, Pliening, 1. März 2019

Admin - 16:29:54 | Kommentar hinzufügen